Das richtige Outfit für sportliche Aktivitäten

Bequem und trotzdem stylish, sportliche Kleidung erfüllt beide Bereiche und kann dazu noch den Strapazen der übermäßigen Beanspruchung standhalten. Vor allem im Outdoor Bereich ist es wichtig die richtige Kleidung zu wählen, damit die Muskulatur nicht durch die äußeren Bedingungen negativ beeinträchtigt wird. Eng anliegende Thermo Hosen und ein Under Armour Kompressionsshirt tragen zur Leistungssteigerung bei und können den Körper ideal unterstützen. Funktionale Unterwäsche wärmt und leitet den Schweiß ab.

Bei Massensportarten wie dem Jogging ist das Schuhwerk einer der wichtigsten Bestandteile. Mit leichten und eng anliegenden Schuhen hat man meistens die richtige Wahl getroffen. Der Schuh sollte gut federn und die natürliche Abrollbewegung des Fußes unterstützen, besonders bei Läufen auf asphaltierten Strecken muss der Körper abgefedert werden. Der Fuß muss außerdem genügend Halt im Schuh finden, dies ist vor allem dann wichtig, wenn die Laufstrecke uneben ist und man beispielsweise häufig im Gelände unterwegs ist. Im Gelände wird zwar durch einen weichen Boden die Dämpfung gewährleistet, allerdings ist die Gefahr einer Bänderverletzung durch ein Umknicken des Fußes deutlich höher.

Die Oberbekleidung ist jedem selbst überlassen und kommt auch auf den jeweiligen Typ an. Wer weiß, dass er viel schwitzt, der sollte sich gegen Polyestertrikots entscheiden, denn diese nehmen den Schweiß nicht auf. Baumwolle ist in diesem Fall besser geeignet. Bei Hosen gibt es grundsätzlich nur einen großen Unterschied. Man unterscheidet zwischen Hosen mit eingenähtem Netz und Hosen ohne Netz.

Für Anfänger gilt grundsätzlich: Weniger ist mehr! Für die wöchentliche Joggingrunde ist funktionale Unterwäsche genauso überbewertet, wie Hightechlaufschuhe. Im Leistungssport kann man mit der Bekleidung hingegen die eigene Leistung nochmals minimal steigern. Der Hobbysportler kann von diesem Effekt allerdings kaum profitieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>